ACHTER BRÜNIGKRANZ
bruenig_von_ah bruenig_baumann_roger

Am Morgen des 26. Juli 2015 stieg ich nach meiner Rippenverletzung am Prestigeträchtigen Brünigschwinget erstmals wieder in die Schwinghosen. Mit Benij von Ah teilte ich die Punkte gleich im Startgang und mein Fazit war, die Rippen hindern mich nicht am weiterschwingen.

Dies tat ich dann mit zwei Maximalnoten in Gang zwei und drei gegen Leuthard Reto und Baumann Roger. Ein zweites Mal an diesem Tag ging aus einem Berner / Innerschweizerduell kein Sieger hervor und Christian Schuler und ich erhielten die Note 8.75 für den Gestellten. Gang fünf gegen Dominik Waser verlangte mir viel Kraft ab. Jedoch konnte ich ihn am Boden über den Kopf auf den Rücken wenden. Das aus dem Aargau stammende Jungtalent Michael Bächli war mein nächster Gegner. Ich bekundete Mühe mit seiner Grösse und konnte ihn trotz einigen Angriffen nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Dann passierte es, nach einem Angriff meinerseits konterte Bächli und bezwang mich schlussendlich am Boden. Die Kampfrichter honorierten meine Bemühungen den Gang aktiv zu gestalten mit der Note 8.75. Dies bedeutete ein Punktetotal von 56.00 und so reichte es mir für den letzten Kranzrang.

Ich gratuliere dem Sieger Bernhard Kämpf sowie dem Schlussgangteilnehmer Matthias Glarner ganz herzlich zu der super Leistung! Ebenfalls gilt meine Gratulation allen Berner Kranzgewinnern.

Einerseits bin ich zufrieden und froh, dass ich wieder in der Lage bin an einem Bergkranzfest Teil zu nehmen und Kranzgeschmückt nach Hause gehen zu können. Andererseits bin ich mir bewusst, dass die erreichte Punktzahlt in den vergangenen Jahren nicht zum Kranzgewinn gereicht hätte. Ich nehme nun das Positive vom Brünigschwinget 2015 mit und versuche mich optimal auf die beiden letzten Kranzfeste der Saison, Kantonales und Schwägalp, vorzubereiten.

Schwingergrüsse
Simon

Rangliste

zurück